Rund ums Daten

Auch beim Kennenlernen von neuen Menschen gibt es das eine oder andere Fettnäpfchen, in das man treten kann. Vielleicht solltest du beim ersten Treffen mit deinem Date nicht gerade über die schwere Vergangenheit in der Familie sprechen oder aus lauter Mühe und Aufmerksamkeit Kompliment an Kompliment reihen. Mit den Kniggezz Ratschlägen meisterst auch du die nächsten Dates!


Be in time!

Komme immer pünktlich zu deiner Verabredung, denn so zeigst du deinem Gegenüber, dass dir das Date wichtig ist. Lange Wartezeiten hinterlassen einen schlechten Eindruck und nehmen die Vorfreude auf das Treffen. Plane also immer genügend “Pufferzeit” ein, falls du im Stau stehen würdest oder der Zug mal Verspätung hat. Passiert
es doch mal, so gebe frühzeitig Bescheid.

Handyfreie Dates

Auch wenn dich dein Gegenüber so unglaublich langweilt – es gibt nichts Unhöflicheres, als während eines Gespräches ständig das Handy zu zücken oder aufs Display zu starren. Am besten das Handy gar nicht erst auf den Tisch legen, um nicht in Versuchung zu kommen. Und falls du einen Ausweg aus dem Date suchst, vergiss bitte den alten „Notfalltelefon-Trick“. Bedanke dich stattdessen freundlich für das Date, sei ehrlich und sage, dass der Funke für dich nicht übergesprungen ist.


Ghosten ist sowas von uncool

Ghosting ist eine der beliebtesten Arten, um mit jemanden Schluss zu machen. Die feine Art ist es aber definitiv nicht!

Es schmerzt ohne Gründe oder einer Erklärung aus heiterem Himmel verlassen zu werden. Gehe mit anderen immer respektvoll um und sag ihnen, was du denkst oder fühlst. Geghostet zu werden ist meist um einiges verletzender als eine klärende Nachricht oder ehrliches Gespräch.


Tabuthemen

Oh-oh jetzt beginnt dein Date
noch über seine Ex zu quatschen…
Themen wie die Ex-Beziehung, schwere Vergangenheiten oder andere Lebenskrisen verschiebst du besser auf einen späteren Zeitpunkt. Schliesslich soll ein Date vor positiven Vibes sprudeln! Ach ja und nicht vergessen, dein Gegenüber auch zu Wort kommen lassen, Monologe mögen wir nicht 😉 


Nicht zu tief ins Glas schauen

Alkohol wirkt ja bekanntlich enthemmend. So wird auch gerne mal bei einem Date zusammen angestossen. Doch Achtung: Dies kann auch nach hinten losgehen! Schaust du zu tief ins Glas und aus ‚enthemmend‘ wird hemmfrei, kann dir das möglicherweise zum Verhängnis werden. Denn niemand will Gespräche führen mit jemandem, der müde ist, sich nicht mehr konzentrieren kann oder gar lallt. Darum gilt: Weniger ist mehr.


Nobody’s Perfect

Gefällt uns jemand, möchten wir uns von der besten Seite zeigen. Verwechsle ein Date aber nicht mit einem Verkaufsgespräch. Selbstbewusstsein ist cool aber Angeben nicht. Ehrlichkeit und Authentizität machen dich sympathisch und menschlich. Steh zu deinen Schwächen, denn Nobody’s perfect!


Sag’s mit echten und persönlichen Worten

Du siehst gut aus! Das ist ein schönes Kleid, das du da trägst! Komplimente sind etwas Schönes. Noch schöner sind sie, wenn das Kompliment persönlich ist und nicht nur eine 0815 Floskeln, die auf jeden passen würde. Machst du jemandem ein Kompliment, so passe es deinem Gegenüber an. Dabei solltest du auch die inneren Werte nicht vergessen. So ein “echtes” Kompliment könnte zum Beispiel sein: Ich finde es faszinierend, wie du die Welt siehst oder mir gefallen all die Details, die du dir merkst.


Wer zahlt beim ersten Date?

Früher war es gang und gäbe, dass der Mann beim ersten Date zahlt. Wir finden, dass dies heute nicht mehr sein muss. Grundsätzlich gilt: Wer zum Date eingeladen hat, der sollte auch zahlen, egal ob Frau oder Mann. Geht man jedoch teuer Essen, so teilt man die Rechnung am besten auf. Bei einem Getränk ist es eine schöne Geste, den Betrag zu übernehmen.